Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

VDP. Ortswein

Unsere Ortsweine sind Botschafter einer Gemeinde und stammen aus deren besten Weinbergen. Reduzierte Erträge, die traditionellen Rebsorten, aber vor allem die Herkunft mit den Besonderheiten von Boden und Kleinklima prägen den Geschmack dieser Weine. Prägnante, charaktervolle Weine, typisch fu¨r die Region mit den individuellen Unterschieden der Herkunftsgemeinde.

2018 Iphöferr Müller-Thurgau trocken

VDP.ORTSWEIN

In der Nase gelbe Früchte umrahmt von würzigen Muskataromen. Am Gaumen präsentiert sich dieser Müller-Thurgau sehr saftig mit viel Schmelz.

9.00
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:
Information:
Geschmack
trocken
Artikelnummer
186514
Alkoholgehalt
12,5% vol.
Säure
5,7 g/L
Restsüße
3,8 g/L
Allergene
Enthält Sulfite
Weinart
Weißwein
Rebsorte
Müller-Thurgau
Jahrgang
2018
Herkunft
Iphofen
Wein-Prädikat
Deutscher Qualitätswein
Weinprämierung
Fränkische Weinprämierung Gold

Charakterisierung
In der Nase gelbe Früchte umrahmt von würzigen Muskataromen. Am Gaumen präsentiert sich dieser Müller-Thurgau sehr saftig mit viel Schmelz.

Speiseempfehlung
Passt hervorragend zu Gemüsegerichten, bunten Salaten mit Putenbrust oder zu Zander.

Herkunft
Der für Iphofen typische und sehr mineralstoffreiche Keuperboden prägt die Weine dieser Herkunft. Dieser Wein stammt vom Iphöfer Domherr, eine Lage im Alleinbesitz des Juliusspitals. Seine Süd-Exposition und der lehmhaltige Boden sichern den Reben eine optimale Nährstoffversorgung.

Philosophie
Wir legen größten Wert auf einen behutsamen Umgang mit der Natur – unser Ertrag im Weinberg ist bewusst begrenzt, wir achten auf ein optimales Bodenmanagement und auf ein intaktes Ökosystem. Güte geht uns immer vor Menge. Passend zur jeweiligen Weinbergsparzelle kultivieren wir ausgesuchte, klassische Rebsorten. Unser Ziel sind fränkische Weinpersönlichkeiten, mit Authentizität und Frische.

Der Ausbau
Auch im Keller steht die schonende Weinbereitung im Vordergrund. Die langsame, kühle Gärführung bei 16° - 18° C im Stahltank benötigt bis zu 30 Tage. Im Anschluss reift der Jungwein auf seiner Feinhefe im Edelstahl, bevor er schließlich seinen Weg in den Bocksbeutel findet.

Bester Trinkgenuss
Dieser VDP.ORTSWEIN besitzt neben seiner präsenten Aromatik eine gute mineralische Struktur, die eine Entwicklung auf der Flasche zulässt. Der Wein verspricht frühzeitig nach der Füllung Genuss, der sich aber auch in den nächsten zwei Jahren noch steigern wird.