VDP. Ortswein

Unsere Ortsweine sind Botschafter einer Gemeinde und stammen aus deren besten Weinbergen. Reduzierte Erträge, die traditionellen Rebsorten, aber vor allem die Herkunft mit den Besonderheiten von Boden und Kleinklima prägen den Geschmack dieser Weine. Prägnante, charaktervolle Weine, typisch für die Region mit den individuellen Unterschieden der Herkunftsgemeinde.

2021 Vogelsburg Silvaner trocken

VDP.ORTSWEIN

In der Nase würzige und kräutrige Aromatik gepaart mit einer angenehmen Saftigkeit. Am Gaumen lebendig und frisch mit langanhaltender Mineralik.

11.50
inkl. der gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:
Information:
Geschmack
trocken
Artikelnummer
214514
Alkoholgehalt
12,0% vol.
Säure
6,3 g/L
Restsüße
7,3 g/L
Allergene
Enthält Sulfite
Weinart
Weißwein
Rebsorte
Silvaner
Jahrgang
2021
Herkunft
Volkach
Wein-Prädikat
Deutscher Qualitätswein

Charakterisierung
In der Nase würzige und kräutrige Aromatik gepaart mit einer angenehmen Saftigkeit. Am Gaumen lebendig und frisch mit langanhaltender Mineralik.

Speiseempfehlung
Silvaner ist ein echter Allrounder. Harmoniert hervorragend zu gebratenem Fisch, Schweinefilet oder zu Spargelgerichten.

Auszeichnung
Frankenweinmedaille in Gold

Herkunft
Die Weinberge der Vogelsburger Pforte sind im Alleinbesitz des Weinguts Juliusspitals und befinden sich inmitten der Paradelage Escherndorfer Lump. Aufgebaut wie ein Hohlspiegel sorgen Muschelkalkboden, Steillage und ein einzigartiges Mikroklima für außerordentliche Weine. Getreu der Tradition die Vogelsburg ist die Wiege des ökologischen Weinbaus in Franken werden alle Vogelsburg Weine ökologisch ausgebaut.

Philosophie
Der Name „Pioniergeist“ rührt vom den Augustinerschwestern, die seit 1957 auf der Vogelsburg leben und die Weinberge ausschließlich biologisch bewirtschafteten. Mit der Übernahme durch das Juliusspital wird dies so weiterführt. Die Augustinerschwestern waren die Wiege, die Pionierinnen des Bioweinbaus in Franken!

Der Ausbau
Auch im Keller steht die schonende Weinbereitung im Vordergrund. Die langsame, kühle Gärführung bei 16°-18° C im Stahltank benötigt bis zu 30 Tage. Im Anschluss ruht der Jungwein noch für kurze Zeit auf seiner Feinhefe im Stahltank, bevor er seinen Weg in den Bocksbeutel findet.

Bester Trinkgenuss
Dieser VDP.ORTSWEIN besitzt neben seiner präsenten Aromatik eine gute mineralische Struktur, die eine Entwicklung auf der Flasche zulässt. Der Wein verspricht frühzeitig nach der Füllung Genuss, der sich aber auch in den nächsten zwei Jahren noch steigern wird.